Infoticker

Advent, Advent ein Lichtlein brennt ...

Wichtige Adressen und Webseiten

Terminkalender

Krankmeldung


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Herzlich Willkommen auf der Startseite der St. Ida Grundschule Herzfeld

 

 

 

Allen eine schöne und besinnliche Adventszeit!

 

 

Advent, Advent ein Lichtlein brennt ...


 

 

Hausaufgaben sind Aufgaben für Kinder. Sie lernen dabei, selbstständig zu arbeiten, zu üben oder sich auf den Unterricht vorzubereiten.Die Aufgaben sind nach der Leistungsfähigkeit, der Belastbarkeit und den Neigungen der Schülerinnen und Schüler zu differenzieren.

Viele Eltern wollen ihren Kindern bei den Hausaufgaben helfen. Das ist verständlich, erschwert es dem Kind möglicherweise aber, selbstständig zu werden. Hinzu kommt, dass die Lehrkraft den Eindruck gewinnt, die Kinder könnten etwas allein, was sie in Wirklichkeit nur mit Hilfe geschafft haben. Das kann sich zum Nachteil der Kinder auswirken.

Die Zeit für die Hausaufgaben in den Klassen 1 und 2 sollte 30 Minuten, in den Klassen 3 und 4 eine Stunde nicht übersteigen, es sei denn, die Kinder sind von einer besonders anregenden Aufgabe so gefangen, dass sie aus eigenem Antrieb noch weiter daran arbeiten wollen. Nicht immer ergibt sich aus dem Unterricht eine sinnvolle Hausaufgabe. Dann haben die Kinder keine Aufgaben zu erledigen. ...weiter

 


 

 

Gegen Grippe

Jedes Jahr zu Beginn der kalten und schmudeligen Jahreszeiten sind sie wieder da -  die Grippeviren. Der Krankenstand schnellt in die Höhe und Unterrichtsausfall ist vorprogrammiert. Man kann aber auch vorbeugen!

Wenden Sie die folgenden Hygienetechniken an - und vermeiden Sie so die Ansteckung mit Grippe. Auch während einer Pandemie, also wenn sich ein besonders ansteckendes und gefährliches Grippevirus weltweit ausbreitet, sind diese Techniken geeignet. Welche davon beherrschen Sie schon? ...weiter

 

Burg Bilstein
- eine erlebnisreiche Woche für die Viertklässler

Zum wiederholten Mal war die Burg Bilstein das Ziel der vierten Schuljahre. 47 Mädchen und Jungen erlebten dort in Begleitung ihrer Klassenlehrerinnen und einer jungen Kollegin fünf ereignisreiche Tage. weiter ...


 

Extreme Witterungsverhältnisse

Findet Schule auch bei Schnee und Eis statt?

Grundsätzlich gilt in Nordrhein-Westfalen folgende Regel: Bei plötzlich eintretenden extremen Witterungsverhältnissen - also zum Beispiel bei starkem Schneefall - entscheiden morgens die Eltern, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. Volljährige Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst. Wichtig ist, dass Schülerinnen und Schüler sicher und gesund zur Schule kommen. Wenn sich Eltern dafür entscheiden, ihr Kind nicht zur Schule zu schicken, muss die Schule darüber unverzüglich, am besten per Telefon noch am selben Morgen, informiert werden. Das Gleiche gilt auch für die volljährigen Schülerinnen und Schüler, die sich entscheiden, aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse nicht zur Schule zu gehen. Da das Nichterscheinen in der Schule in derartigen Fällen entschuldigt ist, können Schülerinnen und Schülern hieraus auch keine negativen Konsequenzen entstehen. Für versäumte Klassenarbeiten bieten die Schulen einen Nachschreibetermin an.

Bitte achten Sie auch auf Meldungen der lokalen Radiostation "Hellweg Radio" oder auf www.hellwegradio.de.

 


 

 
St. Ida-Schule Herzfeld, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting